Finca-Urlaub auf Mallorca

Jeder hat von Mallorca so sein eigenes Bild, und vor allem diejenigen, die noch nie dort waren, verbinden damit ausschließlich Party, billige Drinks aus Eimern und schräge Discos. Doch das ist eigentlich nur in einem ganz kleinen Teil der Insel am Rande von Palma de Mallorca, der Hauptstadt, der Fall. Überall auf der Insel kann jeder, der individuell und ruhig Urlaub machen möchte, fündig werden, und das in einer wunderschönen Landschaft.

Wer nett und gemütlich unterkommen möchte, aber sich nicht in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus selbst verpflegen möchte, der kann sich auf einer Finca mit Frühstück oder Halbpension einmieten. Besonders schöne Fincas, mit stilvoll eingerichteten Zimmern, liebevoll dekorierten Patios und einer tollen Ausstattung inklusive Swimming Pool, Sauna und Ruhebereichen gibt es vor allem im Landesinnern. Oft werden sie von Ausländern geführt, die sich hier den Traum eines Lebens auf Mallorca verwirklichen. Die Fincas bieten eine familiäre Atmosphäre, in der man die Gastgeber und/oder die anderen Gäste auch persönlich kennenlernt. Nicht selten werden die Gäste so zu Stammgästen, die immer wiederkommen.

Auch wenn die Finca im Landesinnern der Insel liegt, kann man natürlich einen schönen Strandurlaub dort verbringen. Denn mit einem Mietwagen ist der Strand dann auch nur eine halbe oder eine Stunde entfernt. Da heißt es dann Bademode, Sonnencreme und Lesestoff eingepackt und los! Der Südosten der Insel bietet zum Beispiel traumhafte kleine Buchten mit türkisblauem Wasser, teilweise auch ausgestattet mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und anderen Annehmlichkeiten, um sich so richtig gut zu entspannen. Um dann abends erholt und gebräunt das leckere Abendessen in der Finca genießen zu können. 

Schreiben Sie einen Kommentar!