Die große Sause zur Weltmeisterschaft

Ein Hotel auf Mallorca zu buchen, dürfte sich aktuell als schwieriges Unterfangen erweisen, insbesondere wenn man in den Feier-Hochburgen der Insel Urlaub machen möchte. Dafür lassen sich gleich mehrere Gründe aufzählen. Denn in Deutschland kommt der Sommer immer noch nicht so richtig in Gang, es ist Hauptsaison für die Sommerferien und dann ist auch noch Fußballweltmeisterschaft in Südafrika. Was das miteinander zu tun hat?

Los alemanos locos

Ganz einfach. Ist das Feierfieber zur Fußball WM schon unter den Otto-Normal-Bürgern recht hoch ist – Tendenz steigend – ist der typische Mallorca-Urlauber von Haus aus ja schon immer noch ein bisschen schneller auf Hochbetriebstemperatur. Die mallorquinische Polizei zeigte sich erstaunlich tolerant, die Einheimischen übten sich in tolerantem Staunen über die völlig verrückten Deutschen.

Feiern bis zum Umfallen

Insbesondere nach den unerwarteten späten Toren der deutschen Mannschaft fielen bei einigen Feiernden buchstäblich die letzten Hemmungen – und die Hüllen. Nackt sprangen sie in den Pool der Diskothek Megapark. Zu Gast bei dem ganzen Wahnsinn war auch Schlagerbarde Drews, zunächst versucht sich singend Gehör zu verschaffen, dann schon bald zur inzwischen ob ihres Lärmpegels berüchtigten Vuvuzela greifend.

Mal wieder fest in deutscher Hand

Da jeder ein bisschen von dem Wahnsinn mitkriegen möchte, sind die Hotels auf Mallorca zur Zeit bestens ausgebucht, die Fenster der Hotels scheinen durch unzählige deutsche Flaggen in den Fenstern eine neue schwarz-rot-gelbe optische Gestaltung erhalten zu haben und den Einheimischen bleibt nur zu hoffen, dass die deutschen Fans nicht genauso ausgelassen protestieren, wenn Deutschland dann -Gott bewahre – aus der Weltmeisterschaft ausscheiden sollte. Vielleicht hoffen sie aber auch insgeheim, dass dann für ihre Mannschaft vom Festland mitgejubelt wird. Die deutschen Fussballfans werden jede Gelegenheit zum Weiterfeiern bestimmt gerne ergreifen.

Schreiben Sie einen Kommentar!